Hypnotic Mind Beta-Tester stellt fest

Verkaufen ist jetzt auch was für Mauerblümchen

 

Weshalb machen wir das ganze Gedöns mit der Verkaufspsychologie?
Weil wir mit den Augen unserer Kunden sehen, mit ihren Ohren hören,
weil Hypnotic Mind Beta-Testerwir ihre Not lindern und ihre Bedürfnisse befriedigen wollen.

Klingt gut, ist gut.

Aber ist natürlich gelogen.

Oder zumindest nicht die ganze Wahrheit. Die eigentliche Wahrheit lautet schon eher:

Weil wir mehr Produkte an mehr Leute und zu einem besseren Preis verkaufen wollen. Aber das können wir natürlich nicht so platt rüberbringen, ansonsten wir bei den Leuten ganz schnell unten durch wären.

Deshalb halten wir Ausschau nach einer schönen Verpackung und die finden wir in der Verkaufspsychologie. Und wenn jetzt einer mit der Moral käme, würde ich antworten: „Verkaufspsychologie ist solange ethisch und moralisch vertretbar, solange sie als „Verpackung“ nicht mehr Wert ist als der Inhalt und solange der Kunde die Ware zurückgeben kann, wenn sie ihm nicht gefällt.

Bescheidenheit ziert, aber sie ist keine besonders aufregende Tugend. Deshalb ist es im Online Business ganz gut, wenn man noch ein paar andere Waffen in petto hat. Denn das Gebrüll der „Marktschreier“ ist zu laut und die Gefahr am Markt zu groß, dass wir als Unternehmer-Mauerblümchen ganz einfach übersehen werden. Gut ist es daher zu wissen, wie die Leute ticken und was sie mögen, ansonsten wir als graue Maus ins Abseits geraten.

 

Wo geben die Leute denn ihr Geld aus?Hypnotic Mind Beta-Tester

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wofür die Leute gerne ihr Geld ausgeben? Für die Oper, für Musik-Shows und für Entertainment mit special effects. Natürlich wissen sie, dass es sich hierbei nur um Schall und Rauch handelt, doch sie genießen dieses Besondere, dieses erhebendes Gefühl, diesen Event, der ihre Ohren betört und ihnen die Augen übergehen lässt.

Wenn auch nicht ganz so offensichtlich, aber ebenso so wirkungsvoll sind die Inszenierungen im Marketing, in der Werbung, um ein Produkt mit diesen erhebenden Gefühlen zu verpacken und an den Mann zu bringen. Dass es wirkt, wissen wir, ansonsten würden die großen Firmen nicht Millionen und aber Millionen in ihre Werbung pumpen. Wie und warum es wirkt, und wie wir es in unserem Online Business umsetzen und Gewinn bringend anwenden können, erfahren wir nun endlich auf 112 Seiten in Hypnotic Mind.

Die 28 Effekte kennen wir ja schon vom Voodoo-Poster. Nun gibt es für jeden Effekt eine so genannte vierseitige „Checkliste“. Das Schöne dabei ist, dass alle 28 Checklisten annähernd gleich aufgebaut sind. Der Effekt wird genau beschrieben, wie er wirkt und wann er und von wem er entdeckt wurde.

Dann folgt eine logische, gut nachvollziehbare Beweisführung mit Beispielen, wie er in der Werbung oder im Marketing in verschiedenen Branchen angewandt wird, und zum Schluss steht auf der vierten Seite die „Checkliste für die Praxis“. Auf dieser letzen Seite findet der Anwender eine unterschiedlich lange Punkte-Auflistung, was er tun muss, damit er das beschriebene Phänomen in die Praxis, das heißt in sein Business einbinden kann, um von dem Effekt profitieren zu können.

Betrachten wir nun mal eine dieser Checklisten näher:

Valins-EffektHypnotic Mind Beta-Tester

„Der Psychologe Stuart Valins führte im Jahr 1966 eine Studie durch. Er zeigte, dass es schwierig ist, aus Erregungszuständen Emotionen abzuleiten, da diese nicht so vielfältig sind, wie die Masse an Gefühlen, die wir beschreiben können“.

Für mich ist der Valins-Effekt jedoch eher ein Beweis dafür, wie dezentral die männlichen Denkorgane funktionieren: Der Erregungszustand ist ausschlaggebend, wie attraktiv sie etwas finden. Die Halbnackte auf der Kühlerhaube bei einer Auto-Verkaufsshow, überträgt beispielsweise ihre Attraktivität auf das Auto.

 

Singender Handyverkäufer wird zur Werbeikone

Die erfolgreichen Unternehmen wissen, dass es nicht mehr nur genügt, ein gutes Produkt zu haben, sondern sie müssen es auch so geschickt verpacken, dass es am Markt positiv und mit starken Emotionen vom Kunden wahrgenommen wird. Telekom bemühte dazu Paul Potts, der einen britischen Talentwettbewerb mit Giacomo Puccinis Arie „Nessun Dorma“ gewann.

Die Verpackung ist perfekt: Italienische Oper, der Inbegriff für Leidenschaft und große Gefühle, Klassische Musik als Zeichen der Exklusivität und voller Inbrunst gesungen von einem Underdog-Handyverkäufer, dessen Schicksal einem beinahe zu Tränen rührt.

Auch wenn der Kunde jetzt kein Handy braucht, er wird sich aber beim nächsten Kauf an die schönen Gefühle, die der Spot bei ihm einmal auslöste erinnern und in Verbindung mit der Telekom und ihren Produkten bringen.

 

„Checkliste für die Praxis“ und Übertragung ins Online Business:

Beispielsweise:

Verwenden Sie Bilder in Ihren Texten und gehen Sie ins Detail: Nicht „Auto“, sondern: „schneller blauer Sportwagen“.

 

Fazit:Hypnotic Mind Beta-Tester
Die 28 Effekte zu kennen, ist wie der Blick hinter die Kulissen, ist wie die Dämmerung nach einer tief schwarzen Nacht. Es ist die passende Antwort auf die exzentrischen Schreihälse, gegen deren Viel-Lärm-um-nichts-Gehabe man sich mit stilvollen, filigranen Verkaufs-Methoden am Markt behaupten kann.

Die aufgeführten Effekte decken ein großes Spektrum in der Verkaufspsychologie ab. Manche beziehen sich auf Die Produktbeschreibung oder die Produktverpackung, manche auf das geschriebene Wort, andere wieder erklären die psychologische Phänomene der Leute und ihre Verhaltensweisen, wieder andere beziehen sich auf die Gedanken des Unternehmers oder die Denkweise seiner Kunden.

Werden die Effekte bei der Werbung mit ethischer Verantwortung eingesetzt, um dem Kunden die Wahl bei den vielen ähnlichen Produkte zu erleichtern, ist dagegen nichts einzuwenden.

Werden sie jedoch dazu verwandt, um ihn über den Tisch zu ziehen und sich an seiner Gutgläubig zu bereichern, dann ist eine solche Verhaltensweise verwerflich und widerspricht den Zielen von Hypnotic Mind. Um das Verantwortungsbewusstsein zu schärfen und den Anwender zu einem ethisch moralischen Handeln zu bewegen, wird in ausführlichen Statements immer wieder darauf hingewiesen.

Das Credo hier lautet also:

Ethik und Erfolg sind unzertrennlich.

 

Wer in der ersten Reihe im Online Business mittanzen will, sollte diese Effekte, ihre Wirkungsweise und ihre praktische Anwendung kennen, um zumindest die eine oder andere in seinem Unternehmen Gewinn bringend einzubinden.

 

Es gibt 1000 Exemplare und

jetzt können Sie endlich auch eins haben. Klicken Sie einfach hier unten auf:

 

Hypnotic Mind

 

 


 


  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • MisterWong.DE
  • LinkedIn
  • Live
  • Yigg

Schreibe einen Kommentar