Machen Sie auch diese 5 Fehler bei der Suchmaschinenoptimierung?

Close

„Wie überflüssig ist das denn“, dachte ich als ich mir das neueste Video von Googles Webspam Primus Matt Cutt ansah. Aber weit gefehlt. Die einfachsten SEO-Fehler werden im Web so oft gemacht, dass ich mich kurzerhand entschloss, dieses Video zu übersetzen.

Niemand soll von nun an mehr diese dumm-dödel-doofen Fehler mehr begehen, nur weil Matt Cutt englisch spricht und er ihn nicht verstehen kann.

 

Für Eilige

Wer es eilig hat, geht ganz an den Schluss des Textes, da gibt Matt Cutt eine Zusammenfassung seiner Ausführungen.

 

Für SEO Unkundige

Und wer bei SEO gar nicht durchblickt, der schreibt mir einfach eine kurze E-Mail, ich werde es für ihn erledigen.

Video Text:

„Die heutige Frage kommt von Boca Raton aus Florida. Warren frägt:

‚Wo sind die Top 3 bis 5 Gebiete, bei denen die Webmaster die meisten Fehler machen? Wie können wir es besser machen?‘

Warren Redlich, Boca Raton, Florida.

Das  ist eine wirklich gute Frage. Und viele Leute erwarten nun sehr fortschrittliche Sachen. Aber ich werde Ihnen das aufzeigen, was von der Anzahl her die größten sind.

Wiz hat das bemerkt, wir haben ein paar Minuten bevor wir dieses Video machten darüber geredet.

 

 

1.Fehler:

Webseite nicht crawlbar

Der größte Fehler ist, dass Sie Ihre Seite nicht crawlbar machen. Oder, dass Sie überhaupt keine Domain haben. Es gibt jede Menge Firmen, die tatsächlich keine Webseite haben.

Wenn Sie eine Webseite haben oder Sie haben sie blockiert/verriegelt, und die Leute können sie nicht auf einfache Weise finden, das ist ein großes Problem.

Deshalb klicken Sie einfach auf Ihrer Webseite herum und stellen Sie sicher, dass Sie jede Seite erreichen können, indem Sie auf einen Link klicken, idealerweise in einem Text-Browser.

Versuchen Sie einfach herumzusurfen und vergewissern Sie sich, dass Sie nicht irgendwo guten Content/Inhalt versteckt haben, wo er wirklich schlecht zu finden ist.

 

2.Fehler:

Falsche Keywörter

Der nächste Fehler ist: Nicht die richtigen Keywörter auf der Seite einzufügen.

Denken Sie darüber nach, was der Benutzer eintippen würde und fügen Sie diese Wörter dann ein. Sie sollten nicht einfach sagen: „Höhe Mont Everest“. Sie sollten vielleicht besser solche Sätze verwenden wie “ Wie hoch ist der Mount Everest“, weil die Leute „Wie hoch ist Mount Everest“ eintippen werden.

Wir hatten einen wirklich guten Gesichtspunkt, nicht nur die richtigen Wörter auf der Seite einzubinden, sondern darüber nachzudenken, wenn Sie beispielsweise ein Restaurant haben, auch das Menü hinzuzufügen. Schreiben Sie es als normalen Text und nicht nur als PDF. Oder stellen Sie sicher, dass man es auch irgendwie in normalen Text umwandeln kann.

Schreiben Sie Ihre Öffnungszeiten auf die Seite. Nach seinen Forschungsergebnissen – und ich weiß, dass er mit sehr vielen Leuten gesprochen hat, um amerikanische Firmen und auch Firmen auf der ganzen Welt online zu kriegen – sind die größten Fehler:

 

–        keine Webseite zu haben

–        sie nicht crawlbar zu haben oder

–        diese Keywörter nicht auf der Seite zu gebrauchen

–        nicht zu beschreiben, um was es auf der Seite geht

–        nicht das hinzuschreiben, wonach der User sucht.

 

3. Fehler:

Auf Linkbildung fixiert

Der nächste Fehler ist, denken Sie nicht über Linkbilding (Linkgenerierung) nach. Das schränkt Sie auf eine bestimmte Denkweise ein.  Denken Sie viel eher an fesselnden Content/Inhalt und Marketing. Sobald Sie denken: Mein Job ist es, Links für Suchmaschinen zu bilden, schneiden sie sich viele Wege ab, wie zum Beispiel mit einem Zeitungsreporter zu reden.

Machen Sie zuerst etwas, was die Leute fesselt, etwas, weshalb sie wirklich Ihre Webseite nutzen wollen und dann denken Sie an das weitere Gebiet von Marketing. Das kann Reklame beinhalten, das können bezahlte Werbung und all diese Sachen sein.

Es kann auch clever genutztes Guerilla Marketing beinhalten. Es kann einfach auch die Leute in der Community/Intressenten, die man mit einbezieht, beinhalten. Ich würde keinen Tunnelblick auf Links einnehmen. Stattdessen würde ich versuchen, darüber nachzudenken, was ich tun könnte, um meine Webseite in der Community oder im weiteren Umfeld bekannter zu machen, ohne dabei an die Suchmaschinen denken zu müssen.

 

4.Fehler:

Schlechte Titel und Seitenbeschreibung

Ein anderer guter Punk ist, über den Titel und die Beschreibung von Ihren wirklich wichtigen Seiten nachzudenken. Wir sagten bereits, stellen Sie sicher, dass sich die richtigen Wörter auf Ihrer Seite befinden.

Sie sollten jedoch Ihrer „Home“-Seite sehr viel Aufmerksamkeit schenken. Was haben Sie dort für einen Titel? Wenn Sie sie bookmarken, finden Ihre Leser später genau das, worum es sich handelte? Oder heißt es „ohne Titel“? Oder heißt es irgendetwas, was die Leute später nicht mehr finden.

Ebenfalls kann Ihre Beschreibung etwas zeigen, was dann im Snipet (die wenigen Zeilen Text in den Suchmachinen-Ergebnissen) steht. Und das entscheidet dann darüber, ob die Leute Ihre Seite anklicken.

Deshalb können Sie verschiedene Tests starten, bei denen Sie unterschiedliche Texte für die Meta-Beschreibung wählen. Es kann sein, dass es sich nicht für jede Seite lohnt. Ich weiß, es ist eine Menge Arbeit, aber für die Seiten mit sehr viel Traffic/Zugriffszahlen, sollten Sie kein großes Experiment starten, sondern Sie sollten etwas schreiben, auf das die Leute tatsächlich klicken, wenn sie es in den Suchergebnissen sehen. So etwas, das sie wissen lässt, dass sie die Antwort auf das finden, was sie suchen. Etwas, wo sie den Eindruck haben: das ist eine gute Ressource/Quelle.

 

5. Fehler

Keine Webmaster Tools nutzen

Und das ist nun tatsächlich meine letzte Sache:

Die Webmaster Ressourcen nicht zu nutzen.

Google stellt kostenlose Webmaster Tools zur Verfügung: http://www.google.com/webmasters/ haben wir einen Blog, den Sie lesen können, viel Webmaster Videos – eines davon sehen Sie sich gerade an.

Wir gehen zu Search-Konferenzen, wir sprechen mit Leuten online und es gibt andere Suchmaschinen, die auch eine Menge kostenlose Ressourcen zur Verfügung stellen. Sie finden diese bei blekko (http://blekko.com). Es gibt jede Menge Informationen im Web. Und es gibt viele Leute, die in SEO und Search/Suche interessiert sind und gerne über ihre Webseite reden und Ihnen Feedback geben.

Sie können in unserem Webmaster Forum anfangen. Aber vor allem erforschen Sie grundsätzlich einmal dieses Forum. Es ist fast wie ein Eisberg, es gibt viele Ressourcen in unserer HTML Dokumentation, arbeiten Sie sich da durch http://www.google.com/webmasters/, und das kann Ihnen wirklich helfen, Ihre Seite zu verbessern.

 

So,  um es noch einmal zu wiederholen:

  1. Stellen Sie sicher, dass Ihre Seite crawlbar ist. Das schließt natürlich ein, dass Sie als erstes einen Domainnamen haben müssen
  2. Fügen Sie die richtigen Worte auf Ihrer Seite ein. Fügen Sie diejenigen Worte ein, welche die Leute tatsächlich eintippen
  3. Denken Sie an fesselnden Content/Inhalt und an Marketing und nicht nur an Linkbilding/Linkgenerierung
  4. Denken Sie an einen Titel und eine Seitenbeschreibung von Ihren wichtigen Seiten
  5. Und schließlich, denken Sie an die kostenlosen Ressourcen und nutzen Sie sie. Denn sie helfen Ihnen tatsächlich, Ihre Seite zu verbessern. Das bringt Ihnen mehr Geld ein und macht Ihre Nutzer glücklicher.

Ich hoffe, das hilft.“

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • MisterWong.DE
  • LinkedIn
  • Live
  • Yigg

Schreibe einen Kommentar